Letztes Feedback

Meta





 

Teil Zwei der Lebensgeschichte

Hallo Leute,

also ich dachte ja damals von dem Geld des Boxens leben zu können und daher keine wirklich andere Berufsausbildung zu brauchen. Immerhin hab ich bei den Jugendmeisterschaften schon Titel geholt und fette Prämien eingestrichen.

Meine Eltern waren damit nie so richitg zufrieden, da sie immer der Meinung waren man müsse auch was "richtiges" lernen. Ihnen zu liebe habe ich dann mehr oder weniger meine Berufsaubsildung gemacht, über derer Qualität ich ja schon das letzte Mal berichtete. Heute bin ich froh immerhin das gemacht zu haben.

Als ich nämlich gerade dabei war wirklich erfolgreich zu werden verletzte ich mich. Das ärgerlichste war dabei, dass es nicht einmal bei nem Kampf oder dem Training geschah, sondern bei so einem blöden Umzug von Bekannten. Wir trugen einen Schrank die Treppe hoch und der Blödmann der vor ging konnte ihn nicht mehr halten. So kam mir der ganze Schrank entgegen und schleuderte mich die Treppen herunter und landete schließlich auch noch auf mir. Die Folge waren zwei gebrochene Rippen, ein geprellter Steiß, eine gebrochene Kniescheibe und 4 gebrochene Finger in der rechten Hand, wobei auch diese große Knochenfläche die vom Daumen in die Hand geht betroffen war. 

Ich wurde an sich wieder fit, doch die Ärzte ließen mich recht schnell wissen, dass ich den Profisport wohl an den  Nagel hängen werden könnte. Leider kam es auch so. Ich fing wieder an zu trainieren, doch konnte schon konditionell nicht an meine Leistungen von damals anknüpfen, da mein Körper einfach die Belastung nicht aushielt. In dem Moment wurde mir klar, dass es das mit dem Boxsport war und ich nun finanzielle nur noch meine "Ausbildung" hätte.

6.10.12 12:07

Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen